Logbuch der Bordkameradschaft

Tender-Rhein-A58

Eintrag Nr.: 002, Lichtenfels, den 10.08.2006

(KB) Auf Vorschlag der gebietsansässigen und ortskundigen Kameraden Willi Wölker und Karl-Heinz Schuppke war das Gasthaus „ Alte Klosterbrauerei Vierzehnheiligen “, in Lichtenfels (Oberfranken), als gemeinsamer Treffpunkt für das 1. „Mini-Tendertreffen“ auserkoren worden. Die gemütliche und rustikale „Schenke“ hinter der Wallfahrtsbasalika, im dortigen malerisch schön gelegen Obermaintal, lud regelrecht zum fröhlichen Wiedersehen ein. Unser Kamerad Karl-Heinz Broschk und seine Ehefrau Helga schreckten selbst vor der weiten Anreise aus dem Westerwald nicht zurück. Aus dem fernen Oberkotzau hatten sich Heinrich Holzmüller und Manfred Ernst aus Unterrodachebenfalls zu uns gesellt. Den kürzesten An-reiseweg hatten diesmal Mechthild und Klemens Bauer, welche hier zur Zeit Urlaub machten. Es wurden bei„Nothelfertrunk“(Bierspezialität seit 1803) die gemeinsamen Erinnerungen wieder aufgefrischt. Durch den regen Informationsaustausch kommen immermehr neue Adressen von „Ehemaligen“ zur Bordliste hinzu. Spät am Nachmittag wurde dann zum „Backen und Banken“ ins nahegelegene Örtchen Wiesen verlegt. Zuvor wurden die Kameraden Holzmüller und Ernst verabschiedet. Abends wurde dann, mit dem Wunsche, sich alle gesund und munter wiederzusehen, durch die Kameraden Schuppke und Wölker die Heimreise in Richtung Oberhaid und Breitbrunn angetreten. Familie Broschk fuhr nach der Übernachtung und einem morgendlichen Besuch in Bauer`s Urlaubsdomizil, ins heimatliche Birken-Honigsessen zurück. Wenn alles nach Wunsch und Planung verläuft, so werdensich beide Familien im Saarland bald wiedersehen.Den verhinderten und bisherigen leider nicht dabei gewesenen Kameraden sei gesagt, dass es sich lohnt die „Mühen und kleinen Strapazen“ eines „Tender-Treffens“ auf sich zu nehmen.

Klemens Bauer