Unser 1. Bordtreffen war vom 25. - 27. 06. 2006

bei Reinhard Fritz im Gasthaus "Waldgarten" in Celle.

Willi Wölker, Karl-Heinz Schuppke, Hans Hartmann, Karl-Heinz Broschk, Walter Britz, Reinhard Fritz,

Rolf Werschnik, Klemens Bauer, Philipp Kindinger und Gerhard Petersen.

Bordzeit 1969 - 1970.


Moin, moin, ihr Seefahrer,

Leider vergeht die Zeit viel zu schnell und unser erstes "Tender-Treffen" (A 58 - Tender RHEIN)gehört schon der Vergangenheit an.
Es war ein großartiges und unvergessliches Erlebnis. Manche unserer Bordkameraden sahen sich nach über 36 Jahren erstmals wieder. Andere wiederum hatten sich in dieser Zeit intensiv bemüht, die alten Kontakte wieder herzustellen.In akribischer Kleinarbeit wurden Telefonbücher- und -CD`s auf der Suche nach Kameraden durchforstet.
Selbst auf dem "Obergefreiten-Dienstweg". (Es gibt sogar tatsächlich einige Marine-Offiziere und Admirale denen er unbekannt ist).
Nun, am Sonntag, dem 25. Juni 2006, war es soweit. 9 Kameraden verschifften per "Blechbarkasse" auf derAutobahn nach Celle, zum Treffpunkt Gasthaus "Waldgarten". Wo sie von dem Kameraden und Inhaber, Reinhard FRITZ, bestens empfangen und bewirtet wurden. (Nach Aussage "Alter Schweden", war es "Hammermäßig").
- STOP - Falschmeldung - STOP. Nicht alle trafen rechtzeitig ein.
Das traditionelle "Einlaufbier" wurde von den Kameraden BROSCHK und BAUER nicht pünktlich mit den übrigen "Kumpfels" "zelebriert", weil der "Landwirt zur See" auf rheinland-pfälzischem Ackergelände mit Maschinenschaden die Peilung verloren hatte und in wildem "Zick-Zack-Kurs", jenseits der Autobahn, auf einem "Weißen Fleck" auf der Landkarte" navigierte.
Zum Glück war er nicht bei der Wasserschutzpolizei sonst würde er wahrscheinlich heute noch auf der Saar umherirren wie, vor einigen Jahrzehnten, der Tender Rhein im Olpenitzer Hafennebel.
Nun nach einiger Verspätung traf er endlich beim Kameraden Karl-Heinz Broschk in Birken-Honigsessen ein und sie konnten gemeinsam mit ihren Ehegattinen die Fahrt nach Celle antreten.
Dort wurden dann intensiv die Erinnerungen und Erlebnisse untereinander ausgetauscht.
Karl-Heinz BROSCHK weckte mit seinem "Beamer"- Vortrag gemeinsam erlebte "Taten und Ereignisse", welche dann ausgiebig mit Kommentaren untermalt wurden.
Nach einer gemeinsamen Grillparty am Montag, dem 26.06.06, wurde dann dienstags früh, nach dem Frühstück im Hotel, die Heimreise angetreten.
Es ist natürlich selbstverständlich, dass sich alle einig waren, dieses Treffen an neuem Standort, in den nächsten Jahren zu wiederholen.



Klemens Bauer , Landwirt zur See